Unterstützung

Wer die Würzmischung anhören will, darf das kostenlos machen. Egal ob man den Podcast sich hier direkt im Blog reinzieht oder über einen Podcast-Client abonniert hat — jeder darf ihn ohne schlechtes Gewissen anhören, ohne eine Cent dafür zahlen zu müssen.

Gleichwohl kostet uns die Produktion des Podcast reelles Geld. Mischpult, Mikrophone und das Aufnahmegerät wurden extra für die Würzmischung angeschafft (auch wenn sie im Schwesterprojekt “Würzblog-Podcast” zweitverwertet werden) und auch die Nachbearbeitung der Aufnahme durch den Auphonic-Service — den wir nicht missen wollen — kostet mittlerweile Geld.

Es ist nun nicht so, dass wir uns das nicht leisten können, aber wer unser Hobbyprojekt unterstützen will, darf das gerne über einen der Wege machen. Die gespendete Euros bzw. die Sachspenden werden ausschließlich für die Würzmischung verwendet.

Wenn ihr eh bei Thomann einkauft — der Audioequipment unseres Vertrauens –, dann könnt ihr das gern über unseren Partner-Link machen, dann bekommen wir auch ein bisschen was ab.
Musikhaus Thomann Linkpartner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.