Schlagwort-Archive: advent

Kochmischung/2016 – 1. Advent, Intro und Vorspeise

Alle Jahre wieder gibt es den Weihnachtsmehrteiler der Würzmischung. In diesem Jahr kochen wir wieder mal. Alex und ich haben unabhängig voneinander für je acht Euro Zutaten eingekauft — und daraus kochen die beiden an den ersten drei Adventssonntagen einen Gang für das Menü am 4. Advent.

Ein Blick hinter die Kulissen: Wir bereiten solche Aktionen wirklich nicht vor, auch wenn manche daran zweifeln. Im Grunde haben wir uns am Tag vor den Dreharbeiten überhaupt erst auf den Termin geeinigt und und nachts beim Chatten entschieden, dass wir kochen werden. Und das Christopher filmen wird. Dann haben wir beide früh schnell eingekauft und uns getroffen und los ging es.
So läuft das in der Würzmischung! 🙂

Und noch eine Anmerkung: Alle Lebensmittel — auch die Reste — wurden verbraucht, weggeworfen wurde nichts. Lebensmittelverschwendung ist doof.

Kochmischung/2014 1. Advent

Es gibt Traditionen, die bricht man nicht. Im Fall der Würzmischung ist es Brauch, in der Adventszeit mal einen Video-Podcast zu machen, in dem wir Plätzchen oder Lebkuchen backen. Wir haben diese Tradition in diesem Jahr etwas verändert — wir backen nicht, wir kochen.

Zur Vorgeschichte: Wir hatten kaum Zeit, diese Adventssendungen vorzubereiten. Am Ende war es so, dass wir uns sehr spontan getroffen haben, ohne Masterplan oder einem Kamerakind. Egal — im Grunde machen wir diese Video-Podcasts auch eher aus Spaß für uns! 😉

Wir haben und für diesen Weihnachtsmehrteiler — immer am Adventssonntag um 12 Uhr — ein paar Aufgaben gestellt. Kurz vor der Aufnahme haben Alex und ich getrennt voneinander Lebensmittel für maximal 7 Euro gekauft — und keiner wusste, was der andere einkaufen wird. Salz, Pfeffer, Zucker, Essig, Öl und Milch galt als Grundausstattung.

Mit diesen Zutaten bereiteten wir in drei Sendungen eine Vorspeise, Hauptspeise und einen Nachtisch zu — in jeweils maximal 15 Minuten. Und alle Zutaten mussten verwendet werden. Am 4. Advent wird gegessen … 🙂

Viel Spaß! 😀

Würzmischung #85 – Backmischung/2012 – Kokosmakronen extrem

Ach, die besinnliche Zeit! Wie kann man den 4. Advent bei plus 14 Grad Außentemperatur besser verbringen, also mit herrlicher Weihnachtsbäckerei. Wir haben unsere langjährige Tradition in letzter Minute fortgesetzt und einen Podcast beim Plätzchenbacken gemacht.

Nach dem Lebkuchen-Mehrteiler haben wir uns in diesem Jahr an ein ganz einfaches Rezept gewagt — Kokosmakronen. Für unsere Variante braucht man:

Kokosmakronen extrem
Im Uhrzeigersinn von 12 Uhr aus: Tomatenmark, Salz & Pfeffer, Meerrettich, Senf, Calvados, Salmiakki

3 Eier
200 Gramm Kokosflocken
180 Gramm Zucker
Mindestens 50 Oblaten
Einen halben Teelöffel mittelscharfen Senf
Einen halben Teelöffel scharfen Meerrettich
Einen halben Teelöffel Tomatenmark
Einen Schuss Salmiakki
Einen Schuss Calvados
Eine ordentliche Prise Himalaya-Salz
Eine Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffef

Eigelb und Eiweiß trennen, das Eiweiß steifschlagen, dann den Zucker mitverrühren. Die Kokosflocken werden dann untergerührt und die Masse dann auf erstmal einfach so auf die Oblaten verteilt. Je eine Portion wird dann mit dem Senf, Meerrettich, Tomatenmark, Salmiakki,Calvados und Salz und Pfeffer vermischt und auf je eine Oblate verstrichen. Alle Plätzchen werden bei 150 Grad im Backofen leicht hellbraun gebacken. Und alle werden gegessen. Alle! 🙂

Wer nur den extremen Teil, dem experimentellem Backen, springen will – ab Minute 53 braucht man einen starken Magen! 😉

Frohe Weihnachten allen Hörern! 😀

avatar Alexander Sazyma
avatar Ralf Thees Bitcoin Icon Thomann Wishlist Icon


Veröffentlicht von Würzmischung unter CC-BY-ND-NC.

 

Programmvorschau #2: Backmischung/2011

Advent. Der Himmel ist erfüllt von honigsüßer Vorfreude auf Weihnachten, die Luft voll Duft von liebevollen Backwerk. Tausend Poeten Zungen beschrieben schon den Zauber dieser Zeit,  tausend Musen Herzen ergossen sich in Künstlerseelen.

Dann kam die Würzmischung.

Ab diesem Sonntag um 12.00 Uhr beginnt der große Weihnachtsmehrteiler der Würzmischung: Backmischung/2011:Schau zu, wie Alex und Ralf spannende Abenteuer erleben.

Heimtückische Handmixer!
Blutdürstiger Becherovka!
Zweideutiger Zuckerguss!

Verpasse nicht den ersten Teil der Backmischung/2011: Rührung!

Backmischung/2011 – jeden Adventssonntag nach der Maus!

Backmischung/2011 — selbst unser Kamerakind Hazamel war begeistert:

Würzmischung #51 / Besinnungsloses Plätzchenbacken

Adventszeit ist Videozeit bei der Würzmischung. So sollte es auch in diesem Jahr sein.. Alles war akribisch geplant. Zwei Kamerakinder sollten in zwei Schichten filmen, das Drehbuch des Weihnachtsmehrteilers haben wir auswendig gelernt, die Backstube der Bäckerei Will in Kitzingen war für uns bereit.

Die erste Klappe fiel und wir kneteten den Plätzchenteig nach Hans Wills Rezept. 15 Minuten später streikte die Kamera — DVD-Fehler. Dummerweise war keine Ersatz-DVD vorhanden und Sonntag war auch noch. Optimistisch wir wir nun mal nach einem Espresso mit Strohrum waren, haben noch einmal mit der Aufnahme angefangen, mit dem bekannten Ergebnis — nach 15 Minuten war wieder Schluss.

Leicht frustriert und dem Wahnsinn nahe haben wir dann unseren guten, alten MP3-Recorder aus der Tasche geholt und völlig planlos die restliche Backzeit durchgelabert. Und Hans hat wenigstens noch Bilder von uns geschossen. Aber irgendwie hatten wir uns das anders vorgestellt.

Was man aber sagen muss — die Plätzchen sind uns in diesem Jahr wirklich ausgezeichnet gelungen. Wenigstens etwas! 🙂

Hört euch die Würzmischung an uns lasst euch in einen adventlichen Zauber entführen. 😉


Veröffentlicht von Würzmischung unter CC-BY-ND-NC.

 

Würzmischung #16 / Backmischung

Backen

Die letzten Podcasts waren ja fast schon seriös. Nun darf sich die Würzmischung mal wieder etwas Entspannung gönnen — bei einer Backmischung. Nun, wir dachten, Plätzchen backen sei entspannend. Die harte Realität belehrte uns eines Besseren.

Das Rezept frei nach Biffo und Oma Schlier.
Unser Plätzchenteig geht auch recht einfach: Man nehme 250g gute Butter, 166 g Zucker, 400g Weizenmehl, 1 Ei, 1TL Backpulver und 1TL Vanillezucker, eine Prise Salz, ein bisschen Zitronensaft und ein paar geriebene Zitronenschalen. Alles wird verrührt und gut durchgeknetet, anschließend kommt der Teig für ein paar Minuten in den Kühlschrank, anschließend kann er ausgerollt und ausgestochen werden. Anschließend noch die Plätzchen mit Eigelb bestreichen und wahlweise bunte Streusel oder andere Sachen draufstreuen und ab in den Backofen. Nach knapp zehn Minuten bei 190 Grad sind die Plätzchen fertig.

avatar Alexander Sazyma
avatar Ralf Thees Bitcoin Icon Thomann Wishlist Icon


Veröffentlicht von Würzmischung unter CC-BY-ND-NC.