Würzmischung/24 – Stand der Dinge

Endspurt — am 27. Oktober 2012 beginnt um 7 Uhr der Podcast-Marathon, der am Sonntag um 7 Uhr endet und damit 25 Stunden dauert. Wir werden uns zum 24-Stunden-Podcast in den Coworking Space in der Veitshöchheimer Straße einnisten (Danke Tilman Hampl); wer zuschauen will, ist herzlich willkommen — Getränke und Knabbereien selbst mitbringen.

Etliche Gäste haben schon zugesagt, wobei immer noch einige Plätze frei sind — gerade nachts. Ein paar Anfragen haben wir noch laufen, aber falls noch jemand Lust hat — gerade nachts — kann sich gerne bei uns melden.

Wer hat bisher zugesagt? (Reihenfolge zufällig, Stand 23.10.12)

  • Ralf Duggen (U&D)
  • Christian Pier (Video, Coworking, Improtheater)
  • Jojo Schulz (Konzertveranstaltung)
  • Nils Birkenstock (Blogger und Vielleicht-bald-Podcaster)
  • Tanja Dziewior (Bloggerin und Vielleicht-bald-Podcasterin)
  • Hazamel (Blogger und Verursacher der ganzen Aktion)
  • Manfred Plagens + Hubertus Grehn (Fußballdampfplauderer vom Kellerduell)
  • Christian Kelle (Macher von “Dadord Würzburch”)
  • Erich Felgenhauer (Stadtrat)
  • Andreas Kümmert (Musiker)
  • Tilman Hampl (Kultur, Web, Coworking und was weiß ich noch alles)
  • Antje Molz (Straßenmusikfestival)
  • Gunther “The Maggus” Schunk (Musiker, Asterix-Übersetzer, Social-Media)
  • Kai Fraass (Ex-Radiomacher, Asterix-Übersetzer, Dozent)
  • Birgit Süß (Sängerin, Kasper & Kabarettistin, Moderatorin)

Was haben wir noch vorzubereiten und zu überlegen ? Eine Checkliste für uns.

  1. Am Freitagnachmittag werden wir schon mal im Coworking Space aufbauen, also das Mischpult hinstellen, die Kabel entwirren und uns eine Sitzecke basteln, aber der wir auch 25 Stunden sitzen können.
  2. Und ich muss mir eine Möglichkeit überlegen, wie ich während des Podcastens rauchen kann — vielleicht mit dem Mikrofon zum Fenster rausklettern und dort weiterreden und dabei rauchen.
  3. Alex wird seine Kaffeemaschine mitbringen, da wir befürchten, die Profimaschine im Coworking nicht bedienen zu können.
  4. Wir werden schon mal Getränke für uns deponieren, wobei wir uns noch einigen müssen, aber welcher Uhrzeit wir uns Alkohol gönnen — nicht zu früh, sonder schnarchen wir den Nachtgästen nur was vor.
  5. Für das Frühstück — besser gesagt, für zwei Frühstücke — werden wir Honig, Marmelade & Co mitbringen, dazu das ganze Geschirr und Besteck für jeweils drei Personen.
  6. Zuschauer sollen sich auch Gläser mitbringen und die wieder mitnehmen — wir haben keine Lust, am Sonntag noch zu spülen — da wollen wir schlafen!
  7. Der gesamt Podcast soll über einen Google+-Hangout live als Video übertragen werden. Obwohl das für uns eher ein Zusatzgimmick ist, sollte das einigermaßen gut aussehen. Wir haben den letzten Podcast ja über die Webcam von Ralfs Notebook übertragen, die Qualität war ok, aber über eine bessere externe Webcam wäre das Bild vielleicht noch besser. Hat jemand eine?
  8. Sollen und können wir einen Podcast technisch überhaupt 24 Stunden am Stück aufnehmen? Oder sollen wir nach jedem Gast mal die Aufnahme abspeichern und eine neue beginnen?

 

13 Gedanken zu „Würzmischung/24 – Stand der Dinge

  1. Ralf, am Wochenende war in der Mainpost (S. 2) ein Artikel über Doris Aschenbrenner. Sie ist die netzpolitische Beraterin im Wahlkampfteam von Christian Ude, der für die SPD als Ministerpräsident kandidiert. Frau Aschenbrenner wohnt in Würzburg. Sie klingt ziemlich spannend. Kannst Du sie nicht fragen?

      1. Held, und wie willst Du ohne Treiber irgendetwas halbwegs aktuelles ans Laufen bekommen? Man, Du hättest irgendwann mal was technisches studieren sollen 😛

  2. Da sind ja ausser Tanja noch garkeine Mädels dabei!
    Da muss ich ja schon desderwegen mitmachen:)
    Spiele am 27. Oktober mit Heike in Hettstadt ( die kann ich ja dann auch noch fragen:)).. wir werden wohl so gegen Mitternacht wieder dahemm sein, und dann zu euch rüberscharwenzeln???? Wat meinste?

    liebe Grüße!
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.